Alle wollen Change. Hauptsache, es ändert sich nichts.

„Transformative Leadership“, „Agile Working“, „Diversity“ und  „Change“ sind Begriffe, die auf keiner Klausur fehlen dürfen. In Zeiten der Digitalisierung ist die Erkenntnis, dass Unternehmen heutzutage veränderten Marktsituationen gegenüberstehen, auch fernab des Silicon Valley angekommen. Wer langfristig am Markt überleben will, braucht „Change“.

Aber wie? Und wer? Und natürlich nicht bei mir!

Wer sich auf den Weg zu Veränderung im eigenen Unternehmen macht, muss mit viel Gegenwind rechnen. „Das haben wir schon immer so gemacht!“ ist ein Argument, das typisch, aber nicht zielführend ist. Für die meisten Unternehmen ist heute die einzige Konstante die Veränderung. Doch wie können Veränderungsprozesse nachhaltig durchgeführt werden? Wie werden Absichtserklärungen zu einer gelebten neuen Kultur, die alle mitnimmt?

Hier kommen wir ins Spiel. Mit unseren maßgeschneiderten Development-Prozessen unterstützen wir den Change-Prozess in Ihrem Unternehmen.

Future Leadership Labs

Während klassische Managementstrategien auf Planbarkeit, Vernunft und Kontinuität basierten, zeichnen sich die Rahmenbedingungen, unter denen Führungskräften heute agieren, zusehends durch Unbeständigkeit, Komplexität und Mehrdeutigkeit aus.

Doch wie führt man unter solchen Bedingungen?

Wie lassen sich Innovation und Kreativität und die Anforderungen des Alltagsgeschäfts miteinander in Einklang bringen?

Und wie kann aus „Leadership“ wirklich gute Führung werden, die zusehends entscheidend ist für den Erfolg oder Misserfolg von Organisationen – sei es in Wirtschaft, Politik oder Zivilgesellschaft?

Das Team von Stahlmedien hat gemeinsam mit dem Strategie- und Leadershipexperten Leonard Novy, Direktor des Instituts für Medien- und Kommunikationspolitik, die international erfolgreichen Future Leadership Labs entwickelt, um

Potentiale und versteckte Talente der Führungskräfte aufzudecken

Führungs- und Sozialkompetenzen weiterzuentwickeln

Praxistaugliche Leadership-Techniken zu vermitteln

Anhand der Laboratmosphäre eine neue Führungskultur zu etablieren

Nachhaltig Change-Prozesse anzustoßen und zu implementieren

Die Zukunft geht uns alle an. Mit unseren auf Ihre Organisation angepassten Future Leadership Labs helfen wir Ihnen dabei von der formulierten zu einer echten, gelebten Führungskultur zu kommen.

Agile Empowerment

Unsere sieben Thesen für Agile Empowerment.

Erstens.War in der Vergangenheit der Markt noch gut vorhersehbar, nehmen heute Frequenz und Amplitude von wesentlichen Marktveränderungen zu.

Zweitens. Digitalisierung ist in dieser Entwicklung Fluch und Segen zugleich – es ist die Frage auf welcher Seite man steht.

Drittens. Extrem steigende Komplexität und disruptive Technologien machen es etablierten Unternehmen zunehmend schwerer, Schritt zu halten.

Viertens. In etablierten Unternehmen gibt es häufig Abwehrmechanismen gegen diese Entwicklungen, die für Traditionsunternehmen typisch, aber nicht zielführend sind.

Fünftens. Die größte Gefahr in Zeiten des Umbruchs – so sieht es der berühmte US-Ökonom Peter Ferdinand Drucker – ist „nicht der Umbruch selbst: Es ist das Handeln mit der Logik von gestern.“

Sechstens. Wir müssen die Logik von gestern überwinden und aus exklusivem Wissen geteiltes Wissen, aus statischen Strukturen offene Systeme, aus Expertisekult Lust aufs Lernen, aus Geheimnissen Transparenz und aus klassischen Manager*innen Servant Leader*innen machen.

Siebtens. Für eine neue Zeit brauchen wir eine gelebte Change Story: Eine Gemeinsamkeit schaffende Erzählung, die Raum für Flexibilität bietet. Diese erreichen wir durch unser Agile Empowerment.

Ausgehend von diesen Thesen haben wir, Stahlmedien, in Kooperation mit disrupt consulting, ein Programm zur Entwicklung einer Change Story & Agile Empowerment für zukunftsfähige Unternehmen designt. Durch unser duales Konzept, das Top Management und alle Mitarbeiter*innen einbezieht, initiieren wir nicht nur einen nachhaltigen Kulturwandel – sondern führen ihn auch gleich durch.

Female Leadership Academy

Von der angestrebten bis zur realen Gleichstellung und Chancengleichheit in Europa ist es noch ein langer Weg. Zwar sind sich alle darüber einig, dass wir mehr Frauen in Führungspositionen brauchen, sowohl in der Politik als auch in der Wirtschaft. Aber: 97 % der Vorstandsvorsitzenden in der EU sind Männer (Jenny Simanowitz, Performance Coaching). Der Mangel an Frauen in Führungspositionen liegt offenkundig nicht an fehlender Führungskompetenz der Frauen, sondern an mangelnder Aufstiegskompetenz.

Unsere aus 10 Modulen bestehende und international anerkannte Female Leadership Academy für dient dazu, die weiblichen Fach- und Führungskräfte ihres Unternehmens zu empowernund ihnen durch maßgeschneiderte Trainings sowie Job Shadowing und Netzwerktreffen eine gezielte Fortbildung zu ermöglichen.

Unser Programm unterstützt Frauen dabei, sich ihrer Führungsqualitäten bewusst zu werden und diese erfolgreich in ihren Arbeitsbereichen einzusetzen. Dazu gehört neben der Selbstreflektion über den eigenen Führungsstil, die Einbeziehung dessen, was von Führungskräften allgemein erwartet wird.

12 x 3. Learning Leader Journey

12 x 3: Das sind 12 Runden à 3 Minuten, die Boxer*innen überstehen müssen.

12 x 3: Das sind 12 High Potentials aus 3 verschiedenen Unternehmen, die auf eine gemeinsame exklusive Lernreise gehen, um zu Führungskräften der Zukunft zu reifen.

12 x 3: Das sind 12 Monate in 3 Phasen, in denen unsere Stahlmedien Expert*innen aus Ihren Top Talenten hochqualifizierte, lernende Leader macht.